Tickermeldungen

Die Deadline für das WM Viertelfinale ist der 23.10! 
Die Partien der nächsten Runde können gespielt werden, sobald diese feststehen

Willkommen in unserer FIFA Online-Liga für die PS4! Teams werden in der Regel immer Montags ab 20 Uhr frei.

Teams aus der 1. Bundesliga und Teams ab 4.5 Sternen werden über Funbolzertreue vergeben!  FAQ für Neueinsteiger

FC Liverpool
-breuWTF-
2 : 0
Juventus Turin
Rocky

Allgemeine Informationen zum Spiel
Wettbewerb: Champions League - Endrunde
Spieltag: 4.Spieltag
Datum: 17.06.2019 - 23:27:35 Uhr

Spielstatistiken
13 Schüsse 11
9 Schüsse aufs Tor 3
46 Ballbesitz in % 54
7 Zweikämpfe 10
84 Passgenauigkeit in % 79
Torschützen
1 : 0 Sadio Mané
7. Saisontor
10. Min
2 : 0 Naby Keïta
1. Saisontor
42. Min
Kartensünder
Giorgio Chiellini
1. gelbe Karte
45. Min

Spieler des Tages
Naby Keïta
1. Mal Spieler des Spiels
Bericht von -breuWTF-

Liverpool FC - Champions of Europe

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!! 
Es ist geschafft. Nach Jahren der Titellosigkeit holt man endlich wieder einen wichtigen Titel.
Und nicht nur irgendeinen, sondern DEN wichtigsten Titel auf der Welt den es auf Vereinsebene zu gewinnen gibt. Den magischen und vielbeschworenen Henkelpott. Eben jenen Titel, hinter dem seit Jahren die Scheichs aus den Emiraten und Katar her sind und viel Geld reinpulvern, ohne jedoch auch nur einen Hauch einer Chance zu haben den zu holen. Ja genau diesen Titel haben die Jungs aus Liverpool nun geholt. Nach dem man in der Vorsaison das Finale erst unglücklich nicht gewonnen und dann verdient haushoch verloren hatte. Und auch zuvor hatte man schon mal die Chance den Titel nach Liverpool zurückzuholen, doch auch da ging man gegen den Finalgegnertrainer dieser Saison (Rocky) mit 6:2 baden. Doch heute sollte alles anders werden. Und dafür sorgten die Fans der Reds heute und das zum Teil schon vor dem Spiel. Unglaubliche Stimmung!!

 

Doch erstmal zum Spiel. Es stehen sich der amtierende Italienische Meister und der Englische Vizemeister gegenüber. Die Bianconeri setzten sich in der Gruppe gegen Dortmund, Arsenal und Celtic Glasgow als Gruppenerster (Punktgleich mit Dortmund) durch. In der KO-Runde hatte man leichtes Spiel gegen Leverkusen und ManU und zog unbeschwert ins Finale ein. Die Reds gegenüber überstanden die Gruppe G ebenfalls als Gruppenerster und holten sogar 18 von 18 möglichen Punkten. Im Viertelfinale setzte man sich mit 8:1 gegen Dortmund durch. Das Halbfinale, ebenfalls gegen eine deutsche Mannschaft (schon die 3. diese Saison), war um längen schwieriger. Nach einem sehr defensiven Hinspiel, das 0:0 endete, holte man sich im Rückspiel einen knappen 1:0 Sieg und zog ins Finale ein. Mal wieder. Doch schon zu lagen dort die Nerven blank und man versagte auf ganzer Linie. Das Ziel für dieses Finale war es, das Spiel solange wie möglich offen zu halten, damit es bis zum Ende spannend bleibt und man auch dann noch die Chance auf den Sieg hat. 

Der Vergleich der beiden Trainer ging eindeutig aufs Konto von Gästetrainer Rocky. Mit Juventus hat man eine überragende Quote von 2.73 Punkten pro Spiel!!! (In 156 Spielen). Heimtrainer breuWTF hingegen hat mit den Reds eine Quote von 1.9 Punkten (In 350 Spielen). Auch der direkte Vergleich der beiden Trainer ist eine eindeutige Angelegenheit für Rocky. Bei 25 Spielen gingen 13 an Rocky, 6 endeten Remis und 6 konnten von breuWTF gewonnen werden. Doch was Hoffnung macht ist, das hier breuWTF seit 6 Spielen gegen Rocky ungeschlagen ist. Hier nicht zu vergessen die beiden Halbfinalspiele der Vorsaison. 

Anpfiff an der Anfield Road:
Die Reds mit ihrer üblichen Aufstellung im 4-3-1-2 hatten keine Überraschung in der Startaufstellung. Von der Aufstellung der Gäste war man ein bisschen überrascht, da diese mit einer Viererkette begannen, was für Italienische Verhältnisse schon unüblich ist. Gleich zu Beginn machte Liverpool mächtig Druck und versuchte nach Balleroberungen schnell umzuschalten und mit wenigen Pässen in den Strafraum der Bianconeri zu gelangen. Dies gelang auch schon in der 6. Minute, als nach einem schönen Steckpass (der für Mane galt) auf einmal Salah auf und davon war und den Ball in den Winkel hämmerte. Doch der Linienrichter hatte etwas dagegen. Er entschied auf Abseits. Bitter, da der Ball für den nicht abseitsstehenden Mane gedacht war, aber vollkommen richtige Entscheidung. Doch schon kurze Zeit später war es diesmal Mane, der nach einem Steilpass über die linke Seite in den Sechzehner eindringen konnte und Richtung Tor zog. Chiellini versuchte noch in den Schuss zu grätschen, doch kam 2 Millisekunden zu spät und so schob Mane den Ball überlegt ins lange Eck zur Vielumjubelten 1:0 Führung. Danach erkannte Juventus worauf man bei den Reds aufpassen musste und stellte seine Taktik bisschen um. Man versuchte es mit sehr frühen und hohem Pressing und versuchte das Liverpool den Spielaufbau nicht ruhig machen konnte. Und das klappte auch, die Reds waren Offensiv nicht mehr so gefährlich und versuchten das Spiel mit viel Ballbesitzspiel zu gestalten. Die Bianconeri kamen zu einigen kleineren Chancen, doch die Abwehr der Reds stand am heutigen Tage felsenfest. Van Dijk und Matip meldeten CR7 zum Teil ziemlich ab. So dauerte es bis zur 42. Minute bis Liverpool mal wieder eine größere Chance hatte, doch die hatte es in sich. Nach schönem Kombinationsspiel war es Salah der abschloss, den schwachen aber gefährlichen Schuss konnte Szczęsny nur an den Pfosten lenken, von da prallte der Ball der Linie entlang in die Mitte, wo der heute starke Keita mutterseelenalleine abstauben konnte. Doch Juventus war nicht geschockt. Man versuchte noch vor der Pause den Anschluss zu erzielen, was auch fast in der 45. +3 nach einem Eckball auf Ronaldo gelang, doch der Ball landete am Aussennetz. So war erstmal Halbzeit.

15 Minuten durchschaufen. Noch 45 Minuten zu gehen. Bis zur Unsterblichmachung. Jeder wusste worauf es ankommt und genauso fixiert kam man wieder aus der Kabine. Nochmal fighten und Vollgas geben. Wieder waren die Bianconeri durch einen Eckball gefährlich, doch dieser wurde umgehend zum Boomerang, da Firmino Salah auf die Reise schickte. Der hob den Kopf und legte den Ball auf den Elfmeterpunkt zu Firmino, doch anstatt einfach abzuschließen narrte der Bobby die gesamte Hintermannschaft mit einem Hackenpass auf Keita. Der stand völlig frei und hatte alle Zeit der Welt um sich den Ball zurechtzulegen, doch dieser zog einfach mit vollem Risiko ab und setzte den Ball mit einem wuchtigen Schuss an die Querlatte. Das hätte die womögliche Vorentscheidung sein können. Doch die Bianconeri schnupperten wieder am Ausgleich. Durch die Einwechslung von Matuidi kam wieder mehr Schwung und Torgefahr ins Spiel der Gäste. Mit einem Schuss aus 25m verfehlte er knapp das Tor. Puh Glück für Liverpool, da hätte Alisson nicht viel machen können wäre der Ball auch nur paar Zentimeter tiefer gewesen. Die nächste Chance wieder auf Seiten von Juventus und wieder Matuidi, diesmal gut freigespielt schoss er aus 20m halblinker Person, doch traf den Ball nicht richtig, so dass dieser weit am Kasten vorbeiging. Liverpool auf der anderen Seite hatte noch einige Chancen den Deckel draufzumachen, doch verstolperte man diese zum Teil kläglich und zu nervös. Defensiv hingegen warf man sich in jeden Zweikampf und blockte immer wieder Abschlüsse von verzweifelt anlaufenden Spielern der Alten Dame aus Turin.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Bart und im Freien Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport und im Freien

Als dann der Schlusspfiff des Schiedsrichters ertönte kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Die Fans fielen sich in die Arme, die Spieler fielen sich in die Arme, der Trainerstab fiel sich in die Arme. Man war endlich am Ziel seiner Träume angelagt. Lange hatte es gedauert, durch viele Höhen und Tiefen musste man gehen, doch es hat sich gelohnt. Kings of Europe. Geiler Scheiss. Doch auch meinem Gegner möchte ich hier nicht vergessen. Er hat ein starkes Spiel gezeigt und hätte den Titel ebenso verdient gehabt. Doch durch die LFC Abwehr gab es heute einfach kein Durchkommen. Die ganzen Championsleague Saison fiel das schon auf, dass die Defensive einfach überragend zusammenhält. In der gesamten CL-Saison kassierte man nur 4!! Gegentore. In der KO-Runde nur ein einziges!! Das war auf jeden Fall der Schlüssel zu diesem Triumph. 



Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen

 

 

 

Bild könnte enthalten: 1 Person

PS: Morgen gehts nach Malle, da wird erstmal ausgelassen gefeiert und gesoffen  

He's a centre-half, He's a number four, Watch him defend, And we watch him score, He'll pass the ball, Calm as you like, He's Virgil van Dijk, He's Virgil van Dijk…

 

Bericht von Rocky
Leider wurde kein Bericht verfasst.

m1ikaelo - 18.06.2019 - 16:55 Uhr

Starker Bericht! Glückwunsch zum Titel!

 
Keine Aufstellung vorhanden!!

 

Tor des Monats Oktober

2 Einsendungen

Countdown


00:00:00
Mindestspiele 8 / DE 8 / SCO 9

Kader-Update

27.09.2019